In der VLN gab es nach dem letzten Lauf (dem ersten nach dem 24-Stunden-Rennen) einige Diskussionen, weil die Rennleitung auf Grund der zahlreichen Unfälle in den letzten Rennen härter durchgegriffen hatte. So wurden fast 60 Strafen ausgesprochen, was auch einige Favoriten weit zurückfallen lies.
Einen guten Beitrag zum Rennen und den Folgen habe ich auf racing14.de gefunden.

Jens von racing14.de hat dazu folgendes geschrieben:

Grundsätzlich ist eine straffe Vorgehensweise seitens der Rennleitung nach den vielen Unfällen in diesem Jahr zu begrüßen. An diesem Tag wurden nun auch einige erfahrene Piloten erwischt, die sich bis dato mit Sicherheit haben nichts zu schulden kommen lassen. Fakt ist aber auch, dass nach den vielen Unfällen und brenzligen Situationen in diesem Jahr etwas passieren muss. Persönlich empfand ich die Code60-Lösung schon seit Einführung immer als äußerst kritisch. Die Aufruhr nach dem Rennen war groß, einige prüfen schon alternative Einsatzmöglichkeiten.