Bei uns bekommt ihr alle wichtigen Informationen zum 24h Rennen in Le Mans 2017. Livestream, Starterliste, TV-Programm und mehr.

Am kommenden Wochenende findet eins der wichtigsten, wenn nicht sogar das wichtigste Langstreckenrennen des Jahres statt: Die 24 Heures du Mans 2017 (24h Le Mans 2017).
Wenn am Samstag um 15 Uhr das Rennen gestartet wird, begeben sich nach dem Rückzug von Audi dieses Jahr nur sechs LMP1-Fahrzeuge auf den langen Weg. Neben zwei Porsche 919 Hybrid und drei stark überarbeiteten Toyota TS050 Hybrid tritt das Privatteam ByKolles quasi Chancenlos in der schnellsten Klasse an.
Völlig offen ist, wer sich dieses Jahr den Gesamtsieg holt. Neben Porsche ist Toyota nach dem dramatischen Ende des letztjährigen Rennens absolut fällig für den Sieg.

Toyota TS050 Hybrid, 24h Le Mans 2016 (Foto: Toyota)

Besonders aufregend dürfte es auch in der LMP2 werden. Dank Zugeständnissen in Sachen Power dürften die „kleinen“ Prototypen dieses Jahr beim Topspeed auf Augenhöhe mit den LMP1 oder sogar darüber liegen. Das heißt: Weniger Überrundungsmanöver, aber eventuell dadurch härtere Kämpfe um die Platzierung auf der Strecke.

Besonders hart dürfte es auch in der GT-Wertung zugehen. Mit Porsche, Corvette, Ford, Ferrari und Aston Martin stehen fünf Hersteller mit einer Menge Geld und Ambitionen am Start.

Insgesamt gehen 60 Fahrzeuge in den vier verschiedenen Klassen ins Rennen. Die einzelnen Klassen werden hier nochmal ausführlich erklärt!

24h Le Mans 2017: Wichtige Infos & Spotterguide

An dieser Stelle findet ihr Zeitplan, Starterliste und Co. Absolut unverzichtbar für jeden Fan ist außerdem Andy Blackmores Spotterguide, der an der Strecke oder am Fernseher schnelle Infos zu Auto und Besatzung liefert.
Starterliste Spotterguide Zeitplan Live-Timing

24h Le Mans 2017: Livestreams

Neben der TV-Übertragung auf Eurosport und den Zusammenfassungen auf n-tv (siehe unten) senden Sport1 und RTL mehrmals die Highlights. Außderdem gibt es mehrere Livestreams, die ohne Werbeunterbrechnungen laufen sollten:

  • Eurosport.de
    Hier läuft der Stream auch dann, wenn im TV Werbung läuft. Anmeldung per Facebook, Google oder Eurosport-Account notwendig, aber ansonsten kostenlos.
  • FIA WEC (Web/App)
    Auch die FIA WEC bietet im Web oder in ihrer offiziellen App einen Livestream. Allerdings ist dieser kostenpflichtig. Live-Timing und News sind in der App und auf fiawec.com kostenlos.
  • Eurosportplayer
    Der Eurosportplayer ist kostenpflichtig, bietet dafür aber mehrere Zusatzkanäle mit Onboards verschiedener Top-Teams

Erfahrungsgemäß stellen auch die LMP1-Teams Livestreams aus den Fahrzeugen ins Netz. Sobald diese bekannt sind, werdet ihr sie hier bei uns finden!

Der Ford GT holt den Sieg in Le Mans 2016 (Foto: Ford)

Der Ford GT holt den Sieg in Le Mans 2016 (Foto: Ford)

24h Le Mans 2017: TV-Programm

15:45 Uhr – 20:10: Freies Training (Eurosport 1)
21:45 Uhr – 00:10: 1. Qualifying (Eurosport 1)
18:45 Uhr – 21:00: 2. Qualifying (Eurosport 1)
21:10 Uhr – 22:00: Live-Übertragung aus Le Mans (Eurosport 1)
22:00 Uhr – 00:10: 3. Qualifying (Eurosport 1)
Freitag ist frei 😃
An dieser Stelle Empfehlen wir zum Überbrücken die neue Serie auf Amazon Prime: ‚Le Mans: Racing is everything‘
09:00 Uhr – 09:45 Uhr: Warmup (Eurosport 1)
11:30 Uhr – 12:30 Uhr: Live-Übertragung aus Le Mans (Eurosport 1)
14:00 Uhr – 14:45 Uhr: Live-Übertragung aus Le Mans (Eurosport 1)
14:30 Uhr – 16:00 Uhr: Startphase (n-tv)
14:45 Uhr – 16:00 Uhr: Startphase (Eurosport 1)
16:00 Uhr – 18:00 Uhr: Rennen (Eurosport 1)
18:00 Uhr – 20:00 Uhr: Rennen (Eurosport 1)
19:10 Uhr – 20:00 Uhr: Zusammenfassung Start und erster Rennabschnitt (n-tv)
20:00 Uhr – 22:00 Uhr: Rennen (Eurosport 1)
22:00 Uhr – 24:00 Uhr: Rennen (Eurosport 1)
00:00 Uhr – 03:00 Uhr: Rennen (Eurosport 1)
00:10 Uhr – 01:00 Uhr: Zusammenfassung Abend und erster Rennabschnitt (n-tv)
03:00 Uhr – 08:00 Uhr: Rennen (Eurosport 1)
08:00 Uhr – 10:00 Uhr: Rennen (Eurosport 1)
09:10 Uhr – 10:00 Uhr: Zusammenfassung Nacht und Morgenstunden (n-tv)
10:00 Uhr – 12:00 Uhr: Rennen (Eurosport 1)
12:00 Uhr – 14:00 Uhr: Rennen (Eurosport 1)
12:10 Uhr – 13:00 Uhr: Zusammenfassung Vormittag (n-tv)
14:10 Uhr – 15:30 Uhr: Schlussphase (n-tv)
14:15 Uhr – 15:15 Uhr: Schlussphase (Eurosport 1)

Radio Le Mans
Radio Le Mans ist bekannt für seine hochklassigen Liveübertragungen von Rennen, wie den 24h von Le Mans und kommentiert auch dieses Jahr wieder alle Sessions vom Freien Training bis zum Zieleinlauf.

- Anzeige -

24h Le Mans 2017: Social Media

Der offizielle Hastag der Veranstaltung ist #LeMans24, aber auch unter #LM24, #24LeMans etc. dürfte einiges an brandheißen News zu finden sein.
Folgende Accounts können wir euch außerdem empfehlen*:
FIA WEC

Le Mans

Porsche

Toyota

ByKolles

Ferrari

Aston Martin Racing

Ford

* Bitte beachtet, dass wir an dieser Stelle natürlich nicht alle Teams und Fahrer auflisten konnten.