Mal wieder eine neue Fabelzeit von der Nordschleife! Darf man solche Autos noch Musclecars nennen?

Ich hatte vor einiger Zeit schon mal über den Camaro ZL1 1LE, weil er PSringfotos vor die Linse gekommen war (Bericht hier). Mittlerweile hat Chevrolet anscheinend sein Testprogramm auf der Nordschleife beendet und die offizielle Bestzeit des 650 PS starken Musclecars veröffentlich:

7:16.04 min

Wobei…kann man so etwas eigentlich noch Musclecar nennen? Immerhin ist die schärfste aller Camaro-Versionen schneller als so mancher Sportwagen. Da wären zum Beispiel der Ferrari 458 Italia (7:38 min*), der Nissan GT-R (7:36 min*) oder auch der Porsche 911 GT2 RS (7:24 min*), die sich alle hinter dem Camaro ZL1 1LE anstellen müssen.
Dafür kostet das amerikanische Tracktool dann auch nur $69,995.

Das 1LE steht übrigens für das Track-Packet, welches unter anderem die super-klebrigen Goodwood Eagle F1 und den großen Heckflügel sowie die Flaps an der Front beinhaltet. Im Vergleich zum Camaro ZL1 (mit 10-Gang-Automatik) ist dieser auf der Nordschleife 13 Sekunden schneller.
Der V8-Kompressor leistet 650 PS.

Übrigens wurde die Bestzeit mit Handschaltung gefahren.

* (Quelle: auto motor und sport Supertest)