In der vergangenen Woche kannte die Motorsport-Welt fast nur ein Thema: Die Dakar Rally 2018

- Anzeige - >

Außer von der Dakar Rally gibt es momentan nicht viel zu berichten (korrigiert mich, falls ich falsch liege). Da dies aber die anspruchsvollste Rallye der Welt sein dürfte, ist dies Grund genug den heutigen Bericht ganz dem letzten großen Motorsport-Abenteuer zu widmen:

Dakar Rally 2018

Der Sieg bei der Dakar Rally 2018 geht zum zweiten Mal an den Spanier Carlos Sainz und seinen Beifahrer Lucas Cruz. Sie holten für Peugeot den dritten Sieg in Folge. Allerdings wird es auch erstmal der letzte sein, denn Peugeot zieht sich aus der Rally-Raid Szene zurück. Allenfalls könnte das Privatteam PH Sport mit Khalid Al-Qassimi nächstes Jahr als Privatteam antreten.

Giniel de Villiers - Toyota Hilux - Rally Dakar 2018 (Foto: Toyota)

Giniel de Villiers – Toyota Hilux – Rally Dakar 2018 (Foto: Toyota)

Das Podium komplettierten die Toyota Teams Nasser Al-Attiyah/Matthieu Baumel und Giniel de Villiers/Dirk von Zitzewitz.

Bei den Bikes kam der Österreicher Matthias Walkner (KTM) als erster ins Ziel. Kevin Benavides (Argentinien, Honda) wurde zweiter vor dem Australier Toby Price (KTM).

Bei den Trucks waren die Kamaz-Mannschaften mal wieder die schnellsten. In den letzten Jahren führte an den blau-weißen Trucks aus Russland kaum ein Weg vorbei. Eduard Nikolaev/Evgeny Yakovlev/Vladimir Rybakov siegten im Kamaz Master vor der Mannschaft von MAZ-Sportauto und der Kamaz Mannschaft von Airat Mardeev.

Alle Ergebnisse der Dakar Rally 2018 inklusive detailreicher Informationen zu Teams und Fahrzeugen findet ihr auf dakar.com

Übrigens wurde vergangene Woche auch das offizielle Spiel zur Dakar Rally 2018 angekündigt:

Dakar 18 – Trailer & erster Eindruck

Vorschau KW4