Packt die Schneeketten aus! Gestern war Auftakt der zweiwöchigen Testfahrten in Barcelona.

- Anzeige -

…und schon jetzt hat der ein oder andere ein Video aus Barcelona hochgeladen.
Erstmals waren am Montag alle neuen Fahrzeuge (mit Halo) zusammen auf der Strecke unterwegs.

- Anzeige -

Für McLaren und Fernando Alonso lief es übrigens wieder einmal nicht so besonders nach Plan. Der neue Renault Motor hielt zwar wesentlich besser, als die Honda Triebwerke in den vergangenen Jahren, aber der Spanier landete bereits am ersten Tag im Kiesbett, nachdem sich einer seiner Hinterreifen gelöst hatte.

Das Design vom McLaren MCL33 gefällt mir übrigens sehr gut. Ein schöner Farbtupfer im Feld, der an die gloreichen Zeiten von McLaren erinnert.

Für die Tests ist übrigens gerade nicht so ganz das optimale Wetter. Zeitweise schneite es bei Temperaturen um den Gefrierpunkt.


Alleine schon die Temperaturen machten den Teams zu schaffen, da die Kühlwassertemperatur immer möglichst nah bei 120 Grad Celcius sein muss und das Arbeitsfenster diesbezüglich recht klein ist.

So sehen die Zeiten vom zweiten Testtag aus, der allerdings wegen des Temperatursturzes nicht besonders repräsentativ sein dürfte.


Vorne die üblichen Verdächtigen, aber bereits auf Rang 3 mit Stoffel Vandoorne (McLaren) eine schöne Überraschung. Force India dagegen kam nicht besonders weit nach vorne.
Hoffentlich verbessert sich das Wetter in den nächsten Tagen noch, sodass die Teams mehr nützliche Daten sammeln können und wir mehr repräsentative Zeiten bekommen.