Mit den Plätzen 1 und 3 bei den Testfahrten in Oschersleben begann die Saison für Zakspeed schon mal ziemlich gut.

- Anzeige -

Mit den offiziellen Testfahrten der ADAC GT Masters in Oschersleben kann das Team Zakspeed BKK Mobil Oil Racing wirklich zufrieden sein. Die Fahrer der weißen Mercedes AMG GT3 standen am Ende auf den Rängen 1 und 3 der Bestzeitenliste.

Zakspeed Mercedes AMG GT3 - GT Masters Tests 2018 (Quelle: Team)

Zakspeed Mercedes AMG GT3 – GT Masters Tests 2018 (Quelle: Team)

Mit Rang drei der kombinierten Bestzeiten ließen Sebastian Asch (GT Masters Sieger 2012/2015) und Luca Stolz einen großen Teil des mit 36 Fahrzeugen stark besetzten Starterfeldes hinter sich. Stolz hatte seinen Vertrag mit dem Team bereits im vergangenen Jahr verlängert und Asch ist neu im Team von Peter Zakowski.

Zakspeed Nachwuchsprogramm zahlt sich bereits aus

Zakspeed Mercedes AMG GT3 - GT Masters Tests 2018 (Quelle: Team)

Zakspeed Mercedes AMG GT3 – GT Masters Tests 2018 (Quelle: Team)

Die Fahrerpaarung des zweiten Fahrzeugs von Zakspeed lautet Nicolai Sylvest und Kim-Luis Schramm. Die beiden Junioren platzierten sich am Ende der Testfahrten ganz oben auf der Bestzeitenliste (1.23,320 min). Der Däne Sylvest ist erst 20 Jahre alt, aber schon seit drei Jahren in den Diensten von Zakspeed. Kim-Luis Schramm, der auch erst 20 Jahre alt ist, ist dagegen ganz neu in der GT Masters. Er stieg über den Winter von der Formel 4 in das Mercedes Team auf.

Wie man an den Ergebnissen der Tests sieht, zahlt sich die Förderung junger Rennfahrer durchaus aus. Zakspeed unterstützt junge Talente finanziell sowie mit Know-How aus vielen Jahren Erfahrung im Motorsport.

Zakspeed Mercedes AMG GT3 - GT Masters Tests 2018 (Quelle: Team)

Zakspeed Mercedes AMG GT3 – GT Masters Tests 2018 (Quelle: Team)

„Sebastian als Heimkehrer hat sich sofort wieder toll ins Team integriert und die gesamte Mannschaft motiviert. Luca wird in diesem Jahr nach dem Eingewöhnungsjahr im letzten Jahr mit Sicherheit seinen längst überfälligen ersten Zakspeed-Sieg einfahren. Unsere Junioren sind beide stark. Es freut mich sehr, dass wir Nicolai ein weiteres Jahr im Team haben werden und Kim hat sich durch die tolle Testarbeit mehr als empfohlen.“ – Teamchef Peter Zakowski

Prall gefüllter Zeitplan

Doch am übernächsten Wochenende steht für Zakspeed nicht nur der Saisonauftakt der ADAC GT Masters an. Während die zwei Mercedes AMG GT3 in Oschersleben ihre Runden drehen, setzt das Team im Auftrag von Toyota GAZOO Racing Thailand außerdem zwei Toyota Corolla Altis beim 24h-Qualirennen auf der Nürburgring-Nordschleife ein.

– Fotos: Manfred Muhr (Autosport-Magazin), Werner Hebenstreit (sportscar-racingpix)