Eine Runde im BMW M8 GTE von Martin Tomczyk und Nick Catsburg.

- Anzeige -

An diesem Wochenende fand der Auftakt der WEC-Superseason in Belgien statt. Zum ersten Mal mit dabei waren auch die beiden BMW M8 GTE, die von der Werksmannschaft MTEK eingesetzt wurden und in der amerikanischen IMSA Serie schon einige Erfahrungen gesammelt haben.

Die beiden Fahrerpaarungen hießen António Félix da Costa und Tom Blomqvist sowie Martin Tomczyk und Nick Catsburg. Aus der Sicht des Beifahrers können wir jetzt eine schnelle Trainingsrunde im Fahrzeug von Martin Tomczyk erleben.

BMW M8 GTE - 6 Hours Spa 2018 (Foto: BMW)

BMW M8 GTE – 6 Hours Spa 2018 (Foto: BMW)

Obwohl der V8-Biturbo unter der Haube selbstverständlich lange nicht so gut klingt wie der kreischende Boxermotor im Porsche 911 RSR, muss ich sagen, dass ich den Sound zumindest aus der Cockpitperspektive gar nicht so schlecht finde. Was meint ihr?

Am Ende des sechsstündigen Rennens, welches gestern statt fand, wurde die Startnummer #82 mit António Félix da Costa und Tom Blomqvist als Fünfter und das Schwesterauto #81 Martin Tomczyk und Nick Catsburg auf Rang 8 der GTE-Pro Klasse gewertet.
Der nächste Lauf ist das 24h Rennen in Le Mans (14. bis 17. Juni).