10.000 RPM im V8-Buggy

- Anzeige -

Yamaha bzw. Hayabusa Motoren scheinen wirklich gut zu sein. Nicht nur im Ariel Atom werden diese Triebwerke verwendet, sondern zum Beispiel auch im Hayabusa-Swift, den Niki Schelle hier getestet hat.

Ein weiterer interessanter Hobel mit einem solchen Antrieb ist dieser Buggy, den ich euch heute vorstelle. Das Fahrzeug hat zwar eine Kunststoffkarosserie in Form eines Mini Cooper S, aber das war es dann auch schon mit den Gemeinsamkeiten mit dem britischen Kleinwagen.
Darunter steckt nämlich eine Gitterrohrrahme-Konstruktion. Hinter dem Cockpit ist das Highlight dieses Buggys montiert: Zwei Yamaha-Motoren mit je vier Zylindern wurden zu einem V8 namens Cyclone Y40R zusammengebaut und bewegen den Mini bei entsprechender Geräuschkulisse vorwärts.

Das Triebwerk leistet aus 2.0 Litern Hubraum 300 PS. Der Motor dreht zudem Motorradtypisch bis 10.000 U/min. Der Buggy hat Allradantrieb und wird von Terry Banyard in der französischen 4×4 TT Rally Championship eingesetzt. Das würde ich mir auch gerne mal live anschauen glaube ich…

Bestseller Nr. 1
Inlink 2 Stück Autotür Logo Einstiegsbeleuchtung Projektion Licht Logo Türbeleuchtung
55 Bewertungen
Inlink 2 Stück Autotür Logo Einstiegsbeleuchtung Projektion Licht Logo Türbeleuchtung
  • Passend für:Mini Cooper 2008-2017
  • Einfach ohne Werkzeug zu installieren. Es gibt kein Bohren, keine Neuverkabelung und keine Schaden...
Bestseller Nr. 2
LEGO Creator 10242 MINI Cooper
36 Bewertungen
LEGO Creator 10242 MINI Cooper
  • Mit Türen, Motorhaube und Kofferraum zum Öffnen, Reserverad in separatem Fach, detailreichem Motor...
  • Als Zubehör sind Picknick-Korb, Flasche und Decke enthalten
Bestseller Nr. 3
Mini Cooper Schwarzer Metall-Schlüsselanhänger
17 Bewertungen