Zwei Prototypen drehen bereits ihre Runden bevor der McLaren 720S GT3 nächstes Jahr sein Renndebüt feiert.

- Anzeige -

Angekündigt war der Nachfolger des McLaren 650S GT3 schon länger. Jetzt hat der britische Sportwagenhersteller endlich Fotos und technische Eckdaten des 720S GT3 präsentiert.

McLaren 720S GT3 (Foto: McLaren)

McLaren 720S GT3 (Foto: McLaren)

Während der 720S in der Serienversion 720 PS leistet, darf der GT3 reglementsbedingt nur ca. 500-600 PS leisten. Je nach dem wie der V8-Biturbo in der BoP eingestuft wird.

McLaren 720S GT3 (Foto: McLaren)

McLaren 720S GT3 (Foto: McLaren)

Die Kraftübertragung erfolgt, wie üblich, über ein sequentielles Getriebe mit sechs Gängen an die Hinterräder.

- Anzeige -

Optisch unterscheidet sich der reinrassige Rennwagen deutlich vom Serienmodell. An der Front befindet sich ein großer Lufteinlass, der eher McLaren-untypisch aussieht.

McLaren 720S GT3 (Foto: McLaren)

McLaren 720S GT3 (Foto: McLaren)

Die Kotflügel sind kantiger als beim Vorgänger in die Breite gewachsen und am Heck findet man den großen Heckflügel mit Schwanenhals-Aufhängung und den Diffusor.

McLaren 720S GT3 (Foto: McLaren)

McLaren 720S GT3 (Foto: McLaren)

Debüt erst 2019

Derzeit finden schon Testfahrten mit zwei Prototypen statt. McLaren möchte zunächst 30.000 Test-Kilometer abspulen und 24h sowie 36h Langstreckentests durchführen bevor das neue Fahrzeug zum Saisonbeginn 2019 an die Kundenteams ausgeliefert wird.

McLaren 720S GT3 (Foto: McLaren)

McLaren 720S GT3 (Foto: McLaren)

Der Preis beträgt ca. 486.000 Euro bzw. 440.000 britische Pfund.

Galerie: McLaren 720S GT3