Kann der neue Porsche 991 GT2 RS den Rundenrekord des Lamborghini Huracan Performante schlagen?

Dale Lomas stand kürzlich kurz hinter den alten Boxengassen an T13 und beobachtete ein gelbes Exemplar des neuen Porsche 991 GT2 RS (hier vorgestellt).
Der 700 PS starke Supersportwagen (4-Liter, Biturbo, Allradantrieb, Hinterachslenkung) war verdammt schnell unterwegs und laut Mark Webber erreicht er am Ende der Döttinger Höhe sogar fast 340 km/h!

Der Porsche 991 GT2 RS  beim Rekordversuch auf der Nordschleife (Foto: PS Ringfotos)

Der Porsche 991 GT2 RS beim Rekordversuch auf der Nordschleife (Foto: PS Ringfotos)

Da Lamborghini mit dem Huracan Performante den Rundenrekord des Porsche 918 mit einer Rundenzeit von 6:52,01 min erst dieses Jahr gebrochen hat, ist es wahrscheinlich, dass die Zuffenhausener das nicht auf sich sitzen lassen wollen und mit dem neuen 911 GT2 RS – aka ‚The Widowmaker‘ – eine deutlich schnellere Zeit in den Asphalt der Nordschleife brennen wollen.

By listening to the driver come off the gas pedal, I’d say there’s a few more seconds you can take off this time. He cruised into sight taking several seconds to arrive in front of the camera. So don’t think 6m56s, think 6m54s or maybe less.

Sinngemäß hat Dale gehört, wie der Fahrer es vor der letzten Kurve noch eine Weile hat rollen lassen. Deswegen denkt er, dass sogar eine 6:54 min oder weniger möglich sein könnten. Laut Dale nimmt es Porsche auch sehr ernst mit der Rundenzeit. Der komplette Parkplatz rund um das Devils Diner sei von Porsche belegt gewesen und die Reifen wären sogar in einem eigens aufgebauten Zelt vorgeheizt worden.
Seinen Bericht mit vielen guten Bildern findet ihr hier: bridgetogantry.com

Galerie: Porsche 991 GT2 RS

Vielen Dank für die Fotos: PSringfotos (Instagram | Facebook) und nurburgringlivepics (Instagram | Facebook)

Bereits vor einem Monat war Porsche mit dem 911 GT2 RS auf der Nordschleife unterwegs und hat sich anscheinend schon mal warmgefahren: