Das ADAC GT Masters Team von Ring Police hat einen Namen bekommen und der Porsche 991 GT3 R ist bunt geworden!

- Anzeige -

Endlich zeigt Ring Police das Design des teameigenen Porsche 991 GT3 R. In einem heute veröffentlichten Video (siehe unten) wurde neben dem Teamnamen – IronForce Racing – auch das endgültige Fahrzeugdesign des GT3-Boliden gezeigt, der mit den Fahrern Lucas Luhr und Jan Eric Slooten die komplette ADAC GT Masters Saison bestreiten wird.

Porsche 991 GT3 R von IronForce Racing (Instagram/@janerikslooten)

Porsche 991 GT3 R von IronForce Racing (Instagram/@janerikslooten)

Die Startnummer des Fahrzeugs mit dem Hauptsponsor Elten Sicherheitsschuhe ist die 69. Der erste gemeinsame Test mit der GT Masters-Konkurrenz wird vom 26. bis 28. März in Oschersleben statt finden. Auch ein Einsatz auf der Nordschleife im Rahmen der VLN und des 24h-Rennens ist nicht ganz ausgeschlossen.

JP Performance hat selbstverständlich auch schon ein Video zum Thema veröffentlicht.

Wenn ihr das Team verfolgen wollt, könnt ihr @ironforceracing auf Instagram folgen und die neue Website des Teams unter iron-force.de besuchen.

Die Unterschiede der verschiedenen Rennfahrzeuge auf Basis des Porsche 911 (Baureihe 991) hatte ich hier schon mal erklärt:

Basis Porsche 911 – Die Rennfahrzeuge im Vergleich