Uwe Alzens wahnsinnig schnelle Runde durch die Grüne Hölle!

- Anzeige -

Uwe Alzens „Hellride“ hat alles was ein gutes Onboardvideo braucht und ist deswegen absolut sehenswert.

Die Zutaten:

  • Ein erfahrener Fahrer, der weiß was er tut – Uwe Alzen
  • Eine enge, schnelle und brutale Rennstrecke, die keine Fehler verzeiht – Nürburgring-Nordschleife
  • Ein perfekt abgestimmtes und kompromissloses Fahrzeug mit gutem Sound – BMW Z4 GT3

Zusammen mit dem Kommentar von Uwe Alzen kann man sich so gut in Fahrer und Maschine herein versetzen, als ob man selbst im schwarzen Z4 mit dem kreischenden V8 unter der langen Motorhaube sitzen würde.
Sonst brauche ich eigentlich nicht mehr viel dazu zu schreiben. Das Video spricht für sich denke ich.

Die Aufnahme entstand beim Qualifying zum 24h-Rennen 2013 und war die bis dahin schnellste gefahrene Runde im Rahmen des 24h-Rennens, bei dem nur die Kurzanbindung ohne die große Schleife der Mercedes-Arena gefahren wird.

Mehr fetten BMW Z4 GT3 Sound gibt’s hier:

BMW Z4 GT3 Sound Special