Romain Dumas und Volkswagen haben es geschafft: Mit dem elektrischen Prototoypen VW I.D. R Pikes Peak fuhr der Franzose in sagenhaften 7:57,148 Minuten auf den Gipfel des Pikes Peak auf 4.301 Metern Höhe.

VW I.D. R Pikes Peak (Foto: VW)

VW I.D. R Pikes Peak (Foto: VW)

Der alte Rekord seines Landsmannes Sebastien Loeb, der die Strecke 2013 mit dem Peugeot 208 T16 in 08:13,878 Minuten absolvierte, ist damit deutlich unterbrochen. Er war sogar eine Minute schneller als Rhys Millen, der den bisherigen Rekord für Elektrofahrzeuge hielt.

- Anzeige -

Volkswagens Plan ging also voll auf. Nach der Abgasaffäre und dem daraus resultierenden Rückzug von Porsche und Audi aus der WEC sowie von Volkswagen selbst aus der WRC, wollten die Wolfsburger ihren Motorsportaktivitäten einen grüneren Touch verleihen.

VW I.D. R Pikes Peak (Foto: VW)

VW I.D. R Pikes Peak (Foto: VW)

Mit seiner neuen absoluten Bestzeit gelang es Dumas auf der 19,99 Kilometer langen Strecke eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 150,82 km/h zu fahren. Beeindruckend, wenn man bedenkt, dass häufig neben der Straße nichts als ein unheimlich tiefer Abgrund lauert.

VW I.D. R Pikes Peak (Foto: VW)

VW I.D. R Pikes Peak (Foto: VW)

Während viele Fans wegen des 680 PS starken Elektroantriebs rumnörgeln, sage ich: So ist eben der Lauf der Dinge. Jede Antriebsart hat ihre Zeit und gerade auf der kurzen Strecke und in der dünnen Höhenluft hat der Elektroantrieb eben so seine Vorteile. Für Fahrzeuge mit Verbrenner sehe ich da nicht mehr viele Chancen auf einen neuen Rekord am Pikes Peak.
Klar fehlt der Sound beim I.D. R Pikes Peak, aber Sebastien Loeb nochmal so deutlich zu unterbieten erfordert eine Menge Können und Know-How. Das ist beeindruckend. Egal ist welchem Antrieb.
Auch für Romain Dumas dürfte die Geräuschkulisse eine deutliche Umstellung gewesen sein. Die Geschwindigkeit anhand des eingelegten Ganges und des Sound des Motors zu erkennen ist in diesem Fahrzeug nicht möglich.

VW I.D. R Pikes Peak (Foto: VW)

Ein Onboard-Video können wir leider noch nicht zeigen, aber ich gehe ganz stark davon aus, dass Volkswagen in den nächsten Tagen noch eins hochladen wird. Also bleibt dran.