Ski-Profi und Petrolhead Jon Olsson hat sich einen 810 PS starken Rolls Royce mit Dachgepäckträger gegönnt.

- Anzeige -

Jon Olsson hat in seinem letzten Blogbeitrag sein neuestes Auto präsentiert. Nachfolger von Rebellion R2K, Audi RS6 und mehreren Lamborghini wird ein Rolls-Royce Wraith.
Ich glaube das dürfte das erste mal sein, dass ich hier über die britische Nobelmarke schreibe, die mittlerweile zur BMW Group gehört.

Seit er zum ersten mal in einem Rolls-Royce gesessen hat, wollte er einen haben, schreibt Olsson auf seinem Blog. Da er schon seit längerem einen Viersitzer mit ordentlich Stauraum sucht, hat sich das große britische Luxus-Coupe natürlich angeboten.

Der Wraith wird seit 2013 gebaut und hat einen BMW-V12 mit 6,6 Litern Hubraum unter der Haube. Normalerweise hat dieser 632 PS. Wer Jon Olsson schon eine Weile verfolgt, den dürfte es nicht wundern, dass dieser noch etwas nachhelfen lassen hat. Nun hat der Rolls-Royce ganze 810 PS!

Die Olsson-typische schwarz-weiße Flecktarn-Folierung durfte ebensowenig fehlen, wie Zusatzscheinwerfer auf an dem Dachgepäckträger und am Kühlergrill. Besonderheit des Dachgepäckträgers: Dieser ist mit Magneten befestigt, da wahrscheinlich niemand erwartet hätte, dass bei diesem Auto mal jemand nach einer Befestigung für einen Dachgepäckträger fragt.
Zusammen mit dem Surfboard und den Spritkanistern auf dem Dach wird er Rolls-Royce Wraith zum echten Abenteuer-Mobil. Quicksilver steuerte außerdem eine speziell angefertigte Abgasanlage bei.

Da nichts davon auch nur annähernd im Zubehörprogramm von Rolls-Royce sein dürfte, ist der Wraith absolut einmalig.

Video: Jon Olssons Rolls Royce Wraith