M-Sport als Einsatzteam für Ford in der WRC und Entwickler des Bentley Continental GT3 kennt jeder Motorsport-Fan. Nun vielleicht auch ein paar JP Fans.

- Anzeige -

M-Sport unter der Leitung von Malcolm Wilson gehört zum Rallyesport wie Jean Pierre Kraemer zum Ruhrpott gehört.

Nun hat sich einer der erfolgreichsten deutschen Youtuber zusammen mit seinem Kameramann auf die Reise ins britische Cumbria gemacht und genau dieses Traditionsteam besucht.

Ford Fiesta WRC 2017 (Foto: M-Sport)

Das Team ist seit 1997 mit Ford in der Rallye-Weltmeisterschaft vertreten und entwickelte außerdem die erste sowie die, kürzlich vorgestellte, zweite Generation des Bentley Continental GT3.
Neben dem Ford Fiesta WRC wurden auch Fiesta R5, RRC und Fiesta R2 von den Briten entwickelt.

2018 Bentley Continental GT3 (Foto: Bentley)

2018 Bentley Continental GT3 (Foto: Bentley)

- Anzeige -

Wenn ihr mehr über die Besonderheiten eines WRC-Einsatzes lernen wollt – zum Beispiel wie lange Differentiale oder Motoren genutzt werden können und müssen, wie die Recce-Cars der Piloten aussehen usw. – dann solltet ihr euch die Videos auf jeden Fall anschauen.

Teil 1 ist bereits seit heute morgen online…

…und der zweite Teil wurde soeben hochgeladen: