Eine der besten nationalen Rallyes in Europa steht demnächst wieder an: Die Rallye du Condroz 2018 im belgischen Huy.

- Anzeige -

Traditionell nutzen zahlreiche prominente Fahrer und Teams das Event um zum Ende der Saison nochmal zu zeigen, was sie können. Wenn man den Beiträgen im Forum des Rallye Magazins glauben darf, dann sieht das Starterfeld schon jetzt sehr beeindruckend aus. Ein kleiner Einblick gefällig? Bitteschön:

  • Yves Matton – Citrone DS3 WRC (Vorrauswagen)
  • Stéphane Lefebvre – Citroën C3 R5
  • Kris Princen – Skoda Fabia R5
  • Cédric Cherain – Skoda Fabia R5
  • Kris Meeke – Skoda Fabia R5
  • Olivier Collard – Skoda Fabia R5
  • Pieter Tsjoen – Skoda Fabia R5
  • Guino Kenis – Mini RRC
  • Patrick Snijers – Porsche 997 GT3
- Anzeige -
Update
Es ist sogar schon eine Starterliste online zu finden: rallylovers.be


Schade, dass sich bei 25 R5-Autos im Starterfeld keiner der deutschen Piloten mal traut sich gegen die internationale Konkurrenz zu beweisen. Wäre im Prinzip ja ein netter Abschluss nach dem letzten DRM Lauf.

Wir fiebern schon auf unseren Tagesausflug nach Belgien. Wen von euch sieht man am kommenden Samstag in unserem Nachbarland mit den guten Fritten?

Übrigens: Auf motorsport-events.net findet ihr Dank unserer belgischer Freunde schon eine sehr informative Übersichtskarte mit den Wertungsprüfungen der Rallye du Condroz 2018.

Rallye du Condroz 2015

Unser letzter Besuch in Belgien liegt mittlerweile auch schon wieder drei Jahre zurück (wow, wie schnell die Zeit vergeht) und deswegen werden wir uns dieses Jahr auf jeden Fall wieder in Huy blicken lassen.