Youtuber Seen Through Glass möchte mit seinem Porsche 911 Carrera T die ganze Welt sehen.

- Anzeige -

In einem der puristischsten Porsche 911, die man momentan noch kaufen kann, die Welt bereisen? Ich wette nicht viele von euch würden diese Gelegenheit auslassen, wenn sie diese denn hätten. Sam, der als Seen Through Glass auf Youtube Videos über sein automobiles Leben teilt, wird sich 2019 genau diesen Traum verwirklichen. Der Brite, der mir persönlich wesentlich sympathischer ist als Shmee und Co (unter anderem, weil er auch ganz offen zugibt, dass seine Sportwagen meist finanziert sind), wird unter dem selbstgewählte Titel #DriveTheWorld ein Jahr lang 35 Länder mit dem Automobil bereisen um Land, Leute und die jeweilige Car-Culture kennen zu lernen. Die Reise wird unter anderem durch Saudi Arabien, Indien, Singapur, Argentinien, Japan, Schweden und auch Deutschland führen.

Anfang November hatte ich bereits folgendes Foto auf unserem Instagram Account @addicted2mtrspt gepostet, welches seinen Porsche 911 Carrera T kurz vor dem Verschiffen nach Australien zeigt:

Als Fahrzeug für seine automobile Weltreise hat ‚STG‘ statt eines praktischen Kombis oder eines unzerstörbaren Geländewagens einen 911er mit klassischen Zügen gewählt. Eine Wahl die mir absolut gefällt!
Zwar steuert sein Schaltknauf ein PDK, aber trotzdem finde ich sein Fahrzeug richtig cool. Ich hätte mich angesichts dieser vielen Kilometer wahrscheinlich auch nicht für eine manuelle Schaltung entschieden. Selbst das Military Green Matt gefällt mit mittlerweile ganz gut – ist ja zum Glück nur Folie. Dachbox und Rallyescheinwerfer passen gut zum Look des Autos und sind in diesem Fall absolut nicht fehl am Platz.

Mittlerweile ist Sam in Brisbane (Australien) angekommen, hat seinen 911er in Empfang genommen und letzte Sponsorenaufkleber auf dem Fahrzeug anbringen lassen. Hier das erste Video seiner Weltreise:

Mehr Videos vom Start des Roadtrips in Australien dürften schon bald auf seinem Youtube Kanal folgen.
Uns dürft ihr selbstverständlich auch auf YouTube abonnieren, auch wenn es unwahrscheinlich ist, dass wir euch mal solche Videos hochladen werden…