Ein Youtuber namens Shmee150 erregt schon seit einiger Zeit mit seiner Vorliebe für teure Sportwagen Aufsehen im Netz. Doch wer ist eigentlich Shmee150 und wie finanziert er seinen automobilen Traum?

- Anzeige -

Beginnt man mit der Recherche nach Shmee150, dann stößt man als erstes auf seine Website und seine Profile in den sozialen Netzwerken, die ich weiter unten nochmal aufgelistet habe.

Doch so richtig viel wird über die Person hinter Shmee150 auch auf der Website im ersten Moment nicht verraten. Erst nach und nach bin ich auf folgende Fakten gestoßen:

Tim Burton filmt einen Ferrari beim Gumball 3000 2015 (Foto: flickr/Jorna Ludong)

Tim Burton filmt einen Ferrari beim Gumball 3000 2015 (Foto: flickr/Jorna Ludong)

Shmees bürgerlicher Name ist Tim Burton und er scheint aus London zu kommen. Durch das Kennzeichen „87 TB“ an seinem Mini Cooper verrät er, dass er 1987 geboren wurde uns somit 29 Jahre alt ist.
Zunächst verdiente er sein Geld mit einem Elektro-Laden und später als Skilehrer in Neuseeland. Nachdem ihn eine Verletzung zum Berufswechsel zwang, arbeitete er in einer Investment Firma in London, bis er seinen Vollzeit-Job zugunsten des Filmens von Supersportwagen aufgab.
Mittlerweile scheint einen großen Teil seiner Zeit mit Reisen und Automobil-Events, wie dem Gumball 3000 zu verbringen.

In sechs Jahren zum berühmten Youtuber

Tim Burton aka Shmee150 bei einem seiner neuesten Videos. Im Hintergrund sein Mini Cooper. (Screenshot Youtube/Shmee150)

Tim Burton aka Shmee150 bei einem seiner neuesten Videos. Im Hintergrund sein Mini Cooper. (Screenshot Youtube/Shmee150)

Shmee150 war bis 2010 eigentlich nur sein Nutzername im Internet. Er drehte damals – mehr just for fun – ein kurzes Video über einen brandneuen Ferrari 458 Italia und einen Lamborghini LP670-4 Superveloce. Dieses Video kam damals gut an und er drehte mehr und mehr Videos.
- Anzeige -
Mittlerweile stehen auf seinem Youtube-Channel über 823.000 Abonnenten und man kann wohl mit Recht sagen, dass seine Videos gut ankommen. Dazu kommen über 2,4 Mio. Fans auf Facebook und über 860.000 Abonnenten auf Instagram.

Shmee’s Fuhrpark

#bluecrew

Posted by Shmee150 on Dienstag, 27. Oktober 2015

Shmee bzw. Tim Burton wechselt seine Autos fast häufiger, als andere ihre Reifen wechseln. Hier eine kleine Auswahl seines „Supercar Dreams“ in annähernd chronologischer Reihenfolge:

  • Renault Clio 1.2
  • BMW 123d Coupe
  • Aston Martin V8 Vantage Roadster
  • McLaren 650S Spider
  • Ferrari FF
  • McLaren 675LT
  • Porsche Cayman GT4
  • Ford Focus RS Mk3
  • McLaren 675LT Spyder
  • Mercedes AMG GTR
  • Porsche 991.2 GT3
In naher Zukunft werden noch diese Fahrzeuge folgen:

Doch wie kann sich jemand so viele teure, exklusive Sportwagen und dazu noch diese vielen Reisen leisten?


Schaut man auf seiner Website unter Sponsoren & Partner nach, dann findet man einige große Firmen, die Shmee sicherlich große Rabatte auf Sportwagen geben oder ihn für Videos über deren Produkte bezahlen. Mittlerweile verfügt er über eine Reichweite, die mit klassischer Werbung nur teuer zu erstehen ist. Autohersteller wie BMW, McLaren und Bentley, aber auch Firmen wie Oakley, ebay, Esso, Shell, Sony oder Sparco arbeiten eng mit Burton zusammen.

Zusätzlich schaltet Burton Werbeanzeigen in seinen Youtube-Videos. Sein beliebtestes Video „Aventador Crash – Moment of Impact“ hat über 13 Mio. Views. Grob geschätzt (denn die Werbeeinnahmen mit Google Adsense variieren stark) kann man mit 1.000 Views zwischen 0,30 und 2,50 € verdienen. Hochgerechnet auf 13 Millionen Views sind das zwischen 3.900 € und 32.500 €. Eine Menge Geld für ein Video, aber noch lange nicht ausreichend für auch nur einen Supersportwagen.
Da er aber meist mehrere Videos in der Woche veröffentlicht, die regelmäßig über 200.000 Views haben, dürfte schon ein ordentliches Sümmchen zusammen kommen.

Living the Supercar Dream: 76 Cars, 14 Countries and 1 Dream
  • Shmee150, Tim Burton
  • Herausgeber: Blink Publishing

Weiterhin dürfte man mit der Arbeit in einer Londoner Investment-Firma gutes Geld verdienen und wenn man dieses gut anlegt, dann kann man sich sicherlich eine gute Menge Geld anhäufen.
Des weiteren gibt es selbstverständlich auch einen Shmee-Onlineshop in dem er Shirts und andere Fanartikel verkauft. Zusätzlich verkauft er mittlerweile sein eigenes Buch mit dem Titel „Living the Supercar Dream: 76 Cars, 14 Countries and 1 Dream“. Da bleiben sicherlich auch ein paar Euro hängen.

Doch kann man solchen Aufwand überhaupt noch alleine stemmen? Nein!

Das Team hinter Shmee

Hinter Tim Burton steht ein Team aus nicht weniger als neun Social-Media Profis, die seine Accounts betreuen, Videos schneiden, Anfragen bearbeiten, den Shop betreuen und ihn und seine Sportwagen bei Bedarf durch die Gegend kutschieren.

Wo kann man Shmee150 antreffen?

Falls ihr richtig heiß darauf seid, Tim Burton mal live zu sehen, dann solltet ihr am 27. und 28. an den Nürburgring fahren. Denn dort findet der Sport1 Trackday statt, an dem auch Tim Burton teilnehmen wird.
Mehr Termine findet ihr auf shmee150.com/shmeecalendar

Zum Abschluss noch ein Lesetipp: Auf Welt.de gibt es einen schönen Bericht zu Shmee.

Shmee150 im Web

– Stand: März 2018