Wollen Ford und M-Sport mit dem Ford Fiesta WRC die Nordschleife erobern? Nein, nicht ganz...

- Anzeige -

Es sind gerade erst die ersten Tage der Touristenfahrten 2018 und schon war ein verdammt seltenes Fahrzeug auf dem Ring zu sehen. Der ein oder andere mag den blauen Fiesta aufgrund seiner Optik vielleicht für ein World Rally Car gehalten haben, aber es handelt sich um einen Ford Fiesta Proto von Dytko Sport.

Unter der verbreiterten Karosserie der neuesten Fiesta-Generation steckt nicht mehr das Aggregat von Ford sondern die Technik des Mitsubishi Lancer Evolution samt Allradantrieb. Deshalb ist auch der Preis ein echter Hammer: Schon ab 49.500 € soll diese Waffe zu haben sein! Vergleichbare World Rally Cars kosten wahrscheinlich eher das 10-fache.
Für die knapp 50.000 € erhält man ein komplett neu aufgebautes Auto mit allem Rallye-Schnickschnack, den man so braucht. Von eingeschweißter Zelle, Schalensitzen und beflocktem Armaturenbrett bis hin zum schnell schaltenden Dogboxgetriebe und dem großen Carbon Heckflügel wird alles auf die Anforderungen des Rallyesports umgebaut.

Ford Fiesta Proto - Kundeninformationen von Dytko Sport (Quelle: Facebook/Dytko Sport)

Ford Fiesta Proto – Kundeninformationen von Dytko Sport (Quelle: Facebook/Dytko Sport)

Welche BTG-Zeit der Ford Fiesta Proto geschafft hat, wurde nicht mitgeteilt, aber zumindest ein kurzes Video veröffentlichte Dytko Sport auf seinem Facebook-Account.

Posted by DYTKO SPORT – official site on Sonntag, 11. März 2018

Hauptsächlich dient die Tour die Dytko Sport gerade mit dem Ford Fiesta Proto dreht, der Öffentlichkeitsarbeit für das neue Modell. Weitere Ziele waren Rallye Kempenich und die Spa Rally in Belgien.

Posted by DYTKO SPORT – official site on Sonntag, 11. März 2018