Aston Martin Vantage GT3 und Audi R8 LMS Evo starten bei VLN8 in der SP-X.

- Anzeige -

Die neuen GT3-Generationen von Audi, Aston Martin und Porsche werden 2019 an die Kunden ausgeliefert und erstmals regulär an Wettbewerben Teil nehmen.

Falken Porsche 991.2 GT3 R (SP-X) - VLN7 2018 (Foto: Felix Maurer)

Falken Porsche 991.2 GT3 R (SP-X) – VLN7 2018 (Foto: Felix Maurer)

Während Manthey Racing und Falken den neuen Porsche 991.2 GT3 R bereits in der VLN in der Klasse SP-X testeten, treten bei VLN8 auch erstmals die Fahrzeuge von Audi und Aston Martin an. Dafür fehlt dieses mal der neue Porsche.

2019 Audi R8 LMS Evo

2019 Audi R8 LMS Evo (Foto: Audi)

2019 Audi R8 LMS Evo (Foto: Audi)

Der neue Audi R8 LMS Evo wurde erst kürzlich vorgestellt. Car Collection wird das Fahrzeug einsetzen. Als Fahrer sind Christopher Haase und Jamie Green vorgesehen.

2019 Aston Martin Vantage GT3

2019 Aston Martin Vantage GT3 (Foto: Aston Martin)

2019 Aston Martin Vantage GT3 (Foto: Aston Martin)

Der zweite Neuling ist der Aston Martin Vantage GT3, der bereits im Rahmen der Präsentation des Vantage GTE angekündigt wurde. Der neue Vantage wird von Aston Martin Racing eingesetzt und von den Werksfahrern Maxime Martin und Darren Turner gesteuert.

Wer sich jetzt auf den bekannten Sound des V12-Saugers freut, der im alten GT3 von Aston Martin zu Einsatz kam, wird leider enttäuscht. Der neue Vantage GT3 wird von einem V8-Biturbo angetrieben, der deutlich leiser ist.

Die vollständige Starterliste zu VLN8 2018 findet ihr hier.