Porsche GT-Modell mit Schaltgetriebe jetzt auch ohne Heckflügel erhältlich.

Was die Besitzer eines der hochpreisigen Porsche 911 R nicht besonders freuen dürfte, sorgt bei anderen Porsche-Fans für Begeisterung: Porsche hat heute auf der IAA offiziell das Touring-Paket für den 911 GT3 (991.2) präsentiert.

Das Fahrzeug soll Puristen ansprechen, die PDK und Turbomotoren weniger eher ansprechen und die ein optisches Understatement bevorzugen. Im Heck sitzt der bekannte 6-Zylinder Boxer mit 4.0 Litern Hubraum und 500 PS, wie er auch im ’normalen‘ 911 GT3 zum Einsatz kommt.
Damit sind 316 km/h Höchstgeschwindigkeit und der Sprint von 0 auf 100 km/h in 3,9 Sekunden möglich – handgerissen!

Porsche 911 GT3 Touring Package (991.2) (Foto: Porsche)

Porsche 911 GT3 Touring Package (991.2) (Foto: Porsche)

Damit wurde bestätigt, was unter Porsche-Enthusiasten schon lange mit viel Interesse diskutiert wurde. Der 991.2 GT3, der auch wieder mit Handschaltung bestellt werden kann, wurde seines Heckflügels beraubt und erhält dafür einen dezenten Diffusor, wie man ihn schon vom 991 R kennt sowie eine kleine Gurney-Flap (eine Abrisskante) auf dem Heckdeckel. Dort findet sich auch das Logo „GT3 Touring Package“ wieder.
Ansonsten bleibt das Äußere des GT3 unverändert. Die markante Front und die breit ausgestellten Kotflügel wurden nicht angetastet.

Porsche 911 GT3 Touring Package (991.2) (Foto: Porsche)

Porsche 911 GT3 Touring Package (991.2) (Foto: Porsche)

Der Name für das Touring-Paket bzw. Touring Package stammt vom 911 Carrera RS aus 1973. Auch damals gab es bereits eine puristische Variante des sportlichen 911ers mit klassischer Innenausstattung.
Diese ist auch beim 911 GT3 mit Touring Package eher traditionell gehalten. Leder ist Standard, aber Alcantara und hochwertige Materialien stehen auch hier zur Auswahl. Das Clubsport-Paket mit Überrollbügel und Feuerlöscher ist aber beispielsweise nicht erhältlich.
Technische Highlights, wie das Liftsystem für die Vorderachse, die Keramikbremse PCCB oder LED-Scheinwerfer sind dennoch im Ausstattungskatalog enthalten. Auch die Hinterachslenkung bleibt.

Klassischer Innenraum - Porsche 911 GT3 Touring Package (991.2) (Foto: Porsche)

Klassischer Innenraum – Porsche 911 GT3 Touring Package (991.2) (Foto: Porsche)

Das Touring Paket verursacht keine Mehrkosten bei der Bestellung des Porsche 911 GT3. Damit kostet der 911 GT3 mit Touring-Paket in Deutschland 152.416 Euro inklusive Mehrwertsteuer.

Galerie: Porsche 911 GT3 Touring Package

Sven (@skgt3rs) hat übrigens schon mal sehr schön visualisiert, wie das Touring Package in verschiedenen Farbkombinationen aussehen könnte.

Ein Beitrag geteilt von skgt3rs (@skgt3rs) am

Zweifelsohne ein schönes Auto, aber für mich wäre der 911 GT3 mit dem Touring Package überhaupt keine Option. Gerade die rennsportlichen Aspekte wie Heckflügel und Überrollbügel machen für mich die GT3-Modelle aus.
Also mit oder ohne Flügel? Zum Glück muss ich mir die Frage garnicht erst stellen.

Beiträge anderer Autoblogger
“Porsche baut den vollkommenen Elfer. Mal wieder. Diesmal aber doch: anders.“neunelf.blog

„Obwohl ich die Pressemitteilung auch gelesen habe, möchte ich Autojournalisten daran erinnern, dass Masturbation technisch gesehen eine Sünde ist.“Asphaltfrage