Beste Unterhaltung aus 6 Litern Hubraum.

- Anzeige -

Der Aston Martin V12 Vantage GT3 gehört eigentlich in der Welt des GT3-Sports schon zum alten Eisen. Vorgestellt wurde der Wagen bereits im Jahr 2012 und 2019 wird sein Nachfolger auf die Konkurrenz losgelassen. Die Sache hat allerdings einen Haken: Während der alte Vantage GT3 von einem wunderbaren V12-Saugermotor angetrieben wurde, müssen die Fans sich beim neuen umgewöhnen. Dieser wird von einem V8-Biturbo angetrieben.

Aston Martin V12 Vantage GT3 - 24h NBR 2018 (Foto: Aston Martin)

Aston Martin V12 Vantage GT3 – 24h NBR 2018 (Foto: Aston Martin)

Die technischen Eckdaten des guten V12: 6 Liter Hubraum, mehr als 600 PS und über 700 Nm Drehmoment.

Höchste Zeit also dem alten Aston Martin V12 Vantage GT3 nochmal ein bisschen Zeit zu schenken. Unter anderem auf der Nordschleife gehörte der laute Rennwagen – meist mit der Startnummer 007 unterwegs – zu den Lieblingen der Fans.

- Anzeige -

Bonus: 37 Minuten Onboard-Video

Bei VLN2 2016 hat Aston Martin Werksfahrer Nicki Thiim eine Kamera mit im Auto gehabt. Deswegen könnt ihr jetzt ganze 37 Minuten Onboard-Action aus dem Vantage GT3 genießen.