Wann ist die Strecke geöffnet? Wie viel Zeit muss ich für die Anfahrt einplanen? Wie läuft das überhaupt alles ab? Diese und mehr Fragen zum Carfreitag auf der Nordschleife bekommt ihr hier beantwortet.

- Anzeige -

Dieses Jahr hat die Nürburgring-Nordschleife bereits am 11. März zum ersten Mal für die Touristenfahrten geöffnet. Trotzdem ist das Osterwochenende (30.03.-02.04.) und vor allem Karfreitag – bei Petrolheads auch Carfreitag genannt – die inoffizielle Saisoneröffnung für alle Autofreaks. Dementsprechend dürfte an diesem Wochenende also wieder extrem viel in der Eifel los sein, obwohl hauptsächlich nur Touristenfahrten statt finden und der Nürburgring keine besondere Veranstaltung passend zum Carfreitag geplant hat.

Carfreitags-Verkehrslage am Nürburgring

Wie in den Jahren zuvor werden wieder tausende Autoverrückte am Nürburgring erwartet – die Zahlen schwanken zwischen 10.000 und 20.000 im vergangenen Jahr. Dementsprechend voll dürfte es auf den Landstraßen rund um die legendäre Nordschleife wieder werden. Doch immerhin gibt es eine Verbesserung zum Vorjahr: Die Anschlussstelle „Wehr“ der Autobahn A61 ist wieder in beide Richtungen befahrbar, sodass ihr über die B412 über Kempenich und Hohenleimbach auch wieder Richtung Nordschleife und den beliebten Zuschauerpunkten Brünnchen und Pflanzgarten fahren könnt.

Trotzdem solltet ihr für die Anreise lieber ein bisschen mehr Zeit einplanen und euch keinen zu knappen Zeitplan abstecken. Wer auf den Parkplätzen an Brünnchen oder Pflanzgarten sein Auto parken will, sollte schon im Morgengrauen am Nürburgring eintreffen, denn erfahrungsgemäß kommt auf der B412 zwischen den Streckenabschnitten Hohe Acht und Döttinger Höhe der Verkehr bereits in den Morgenstunden zum erliegen und die Straße wird für den Durchgangsverkehr gesperrt.

Auch in Adenau wird extrem viel los sein. Wer hoch zum Adenauer Forst will, sollte die Parkplätze am Schulzentrum nutzen (siehe Karte).

Offiziell gab es zwar noch keine Meldung dazu, aber es ist zu erwarten, dass die Verkehrsführung so an der GP-Strecke wie in den vergangenen Jahren geändert wird. Die Kreisel an der Haupttribüne werden vermutlich wieder nur in eine Richtung durchfahrbar sein, sodass keiner im Kreisel auf dumme Gedanken kommt.
Zusätzlich ist mit vielen Verkehrskontrollen zu rechnen. Verzichtet also auf Burnouts und riskante Fahrweise, denn sonst gefährdet ihr euch und andere. Ansonsten kann es schnell teuer werden, falls ihr an eurem Auto illegale Veränderungen vorgenommen habt bzw. diese nicht eingetragen wurden. Der Carfreitag soll schließlich ein Tag sein, an den wir gemeinsam unserem Hobby nachgehen. Schlechte Presse aus dem Bereich Motorsport und Tuning gibt es leider so schon oft genug.

- Anzeige -

Öffnungszeiten Nürburgring an Carfreitag & Ostern

Touristenfahrten auf der Nürburgring-Nordschleife (Foto: Julien Huet)

Touristenfahrten auf der Nürburgring-Nordschleife (Foto: Julien Huet)

Am Osterwochenende ist die Nürburgring-Nordschleife insgesamt 43 Stunden für die Touristenfahrten geöffnet. Da kann man trotz der zu erwarteten Sperrungen durch Unfälle sicherlich schon ein paar Runden abspulen. Die Grand Prix Strecke wird am Wochenende ebenfalls für Touristenfahrer geöffnet sein. Wegen des Nürburgring Drift Cups ist ab Samstag allerdings nur noch die Sprintvariante ohne Müllenbachschleife befahrbar.

Öffnungszeiten Nordschleife
Freitag 30.03.18 – 08:00-18:30
Samstag 31.03.18 – 08:00-18:30
Sonntag 01.04.18 – 08:00-19:00
Montag 02.04.18 – 08:00-19:00

Öffnungszeiten Nürburgring GP
Freitag 30.03.18 – 08:00-18:30
Samstag 31.03.18 – 08:00-18:30 (Sprintstrecke)
Sonntag 01.04.18 – 09:00-20:00 (Sprintstrecke)
Montag 02.04.18 – 09:00-20:00 (Sprintstrecke)

Tickets bekommt ihr ab dieser Saison übrigens nicht mehr gegenüber des Devils Diners auf dem Schotterparkplatz, sondern auf dem asphaltierten Parkplatz nach der Zufahrt rechts. (siehe Karte oben)

„Green Hell Driving“ – Alle Infos auf einen Blick

Green Hell Driving App als Helfer für den Carfreitag am Nürburgring

Green Hell Driving App

Der Nürburgring bietet ein eigenes Online-Portal mit vielen nützlichen Infos zum Geschehen auf der Nordschleife. Hauptsächlich ist die Website greenhelldriving.nuerburgring.de samt App (iOS|Android) zwar gedacht um Guthaben für die Runden zu kaufen und zu verwalten, aber zusätzlich kann man dort auch über drei verschiedene Webcams die Strecke beobachten, sich Wetter und aktuelle Meldungen anzeigen lassen oder an einem Zähler ablesen, wie viele Fahrzeuge gerade auf der Strecke sind.

Tipp: Wer seine Runden bereits im Voraus über die App oder das Onlineportal kauft, spart sich später den Weg zum Tickethäuschen und kann direkt zur Schranke durch fahren.

Touristenfahrten für Anfänger

Dale von bridgetogantry.com hat bereits letztes Jahr ein informatives Video gedreht, dass vor allem Neulingen gut erklärt, wie die Touristenfahrten auf der Nordschleife genau ablaufen. Mal abgesehen vom Standort des Ticketverkaufs hat sich nicht viel geändert, weswegen ich euch das Video weiterhin empfehlen kann.


 

Die Notfallnummer der Streckensicherung solletet ihr euch ebenfalls merken: Unter 0800 0302 112 könnt ihr Hilfe rufen bzw. der Streckensicherung Unfälle melden.

- Anzeige -

Wenn ihr euch lieber fahren lassen wollt: Ringtaxi

Mercedes AMG GT R Ringtaxi (Foto: PSringfotos)

Mercedes AMG GT R Ringtaxi (Foto: PSringfotos)

Für die von euch, die sich nicht mit dem eigenen Fahrzeug auf die Nordschleife trauen oder einfach mal eine Runde an der Seite eines professionellen Fahrers genießen wollen, empfehle ich eine Runde im Ringtaxi. Am Nürburgring bieten verschiedenste Teams und Hersteller ihre Dienste an. Darunter unter anderem Mercedes-AMG, Jaguar, apex nurburg, RSR Nurburg usw.

Ich habe selbst schon eine Runde auf dem Beifahrersitz des Ringtaxi Porsche 991 GT3 genossen und kann dieses Erlebnis jedem Petrolhead nur empfehlen!

Eine Auswahl weiterer Angebote findet ihr hier: Ringtaxi Nürburgring*

Euer Erinnerungsfoto von der Nordschleife

Mit dem E30 auf der Nordschleife (Foto: ringspion.de)

Mit dem E30 auf der Nordschleife (Foto: ringspion.de)

Wer einmal über die legendäre Nordschleife gefahren ist, der möchte meist gerne ein Erinnerungsfoto haben, wie ich aus eigner Erfahrung bestätigen kann. Am Osterwochenende werden unter anderem unsere Freunde Florian (@nurburgringlivepics) und Philipp Schmitz (@psringfotos) fleißig Fotos vom Carfreitags-Geschehen schießen. Ihre Aufnahmen findet ihr zeitnah auf ractracker.de.

Carfreitag 2017: Fotos & Videos

Um die Wartezeit auf Carfreitag 2018 zu verkürzen könnt ihr euch ja schon mal die Fotos und Videos vom letzten Jahr anschauen: Carfreitag Nürburgring 2017 – Fotos & Videos

Carfreitag 2017 (Foto: PSringfotos)

Carfreitag 2017 (Foto: PSringfotos)

Veranstaltungstipps Carfreitag 2018

Abschließend noch ein paar Eventtipps rund um den Nürburgring und das Osterwochenende:

Wer statt Touristenfahrten auch mal den ganz professionellen Motorsport auf der Nordschleife sehen möchte, sollte auch mal beim 24h-Rennen im Mai vorbei schauen!